Morgenpost im Strandhotel Heringsdorf vom 03. September 2008

Unser Fitnesstipp 
08.00 Uhr Montag bis Samstag
Nordic Walking für Einsteiger& Fortgeschrittene mit unserem DSV-Trainer Manfred Burda
(Stöcke werden gestellt)

Unser Fitnesstipp für morgen
8.30 Uhr Wassergymnastik im Pool
Treffpunkt: Sindbad-Therme (Badesachen)

Unser Veranstaltungstipp für heute
14.00 Uhr Backstunde mit Frau Lehmann.
Schauen Sie ihr über die Schulter und gucken Sie sich ein paar Tricks ab.

Unsere Veranstaltungstipps für morgen 
15.00 Uhr Kremserfahrt in das malerische Hinterland der Insel mit Picknickstop
(min. 7 Personen, mit Voranmeldung)

21.00 Uhr
Modenschau mit dem Label „W & W“
Sie sehen eine anspruchsvolle, moderne & sportive Kollektion von Jacken, Mänteln, Swinger & Tücher.

Usedomer Inselwetter 
Am Vormittag können vereinzelt Schauer auftreten. Zum Nachmittag lockert die Bewölkung auf und das Quecksilber steigt auf angenehme 21 Grad.

Unser Bartipp 
Blue Lagoon (Wodka, Blue Curacao, Zitronensaft, Sprite) für 3,50 €

Historisches
Villa Oechsler – ein architektonisches Kleinod 
Eines der Architektonisch schönsten Gebäude der Insel Usedoms steht an der Heringsdorfer Promenade. Das als „Villa Bock“ oder „Villa Oechsler“ bekannte Haus wurde 1883 im Stil des französischen Spätklassizismus gebaut. Es gelangte in den Besitz des Bankiers Oechsler. Kurz nach dem Machtantritt Hitlers wurde es für 40.000 Mark vom Anklamer Fotografen Erwin Bock erworben. An der Fassade der Villa befindet sich jeweils ein dreiachsiger Portikus mit Dreiecksgiebe  l. Die zur See gewandte Seite erhielt zwei Säulen aus schwarzgrünem schwedischem Granat. Künstlerisch wertvoll ist die seeseitige Eingangsfront mit einem Mosaik aus dem Jahre 1885, das der Italiener Dr. Antonio Salvati fertigte. Ferner schmücken das Gebäude zahlreiche Reliefs. In den Sommermonaten diente die Villa Oechsler den Besitzern als Ferienhaus. Zwischen 1945 und 1950 gehörte das Haus, wie viele andere, zum sowjetischen Sanatorium. Nach dessen Auflösung wurde das Haus dem Friedensdienst überlassen und von 1958 an als Gemeindebibliothek genutzt. 1997 kaufte Hermann Hornung, Kaufmann aus Neumünster, die Villa und ließ sie von September 1997 bis März 1999 sanieren. Dabei wurde ein früherer weißer Anstrich durch den ursprünglichen Anstrich in preußischem Gelb ersetzt. Die als sehr gelungen bewertete Sanierung wurde 1999 mit dem Bundespreis für Handwerk in der Denkmalpflege ausgezeichnet. Die Villa Oechsler wird heute als Modegeschäft genutzt.

Unser Ausflugstipp 
Das Thurbruch
Am Südufer des Gothensees (600 ha) liegt ein Niedermoorgebiet (ca. 16 qkm). Wo sich heute Feuchtwiesen befinden, war früher einmal Meerufer. Nach stetiger Dünenbildung blieb von der einstigen Meeresbucht eine Seenlandschaft zurück. Noch bis vor 200 Jahren war das Thurbruch (slaw. „Auerochsen-Sumpf“) ein unberührtes Urwald- und Sumpfgebiet.  Mit dem Einsatz der Wassermühlentechnik stieg der Wasserspiegel stetig an. Die spätere Rückgewinnung des verlorenen Landes begann um 1770 unter König Friedrich II. von Preußen und wurde bis in die Neuzeit stetig weiterentwickelt. Seit einigen Jahren erfolgt die Rekultivierung des Bruchs. Heute ist er wieder ein geschützter Lebensraum für Moorfrösche, Fischotter, Fasane.

Unsere Morgenpost finden Sie auch im Internet unter
http://www.strandhotel-heringsdorf.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s