Morgenpost im Strandhotel Heringsdorf vom 27. September 2008

Unser Ausflugstipp

Galerie Otto Niemeyer-Holstein

Galerie Otto Niemeyer-Holstein

Lüttenort
In diesem kleinen Ort befindet sich die schmalste Stelle der Insel Usedom. Weiterhin beherbergt es das Gedenkatelier Otto Niemeyer- Holstein. Das Atelier Otto Niemeyer- Holstein zählt zu den besonderen Anziehungspunkten der Insel Usedom:
ein Refugium in dem sich Kunst und Natur unmittelbar begegnen. Das Anwesen, dessen eigenwillige Architektur mit der Anlage des Gartens und seinen Skulpturen bereits in sich selbst als Kunstwerk erscheint, erinnert an den bedeutenden Maler der deutschen Ostseeküste: Otto Niemeyer- Holstein (1896-1984).

Unser Fitnesstipp für heute
15.30 Uhr – Autogenes Training
Treffpunkt: im Wintergarten- Ruheraum (mit Voranmeldung, max. 5 Teilnehmer)

 

Unsere Fitnesstipps für morgen
08.30 Uhr – Kneipplauf
Treffpunkt: Sindbad- Therme

 

Unser Veranstaltungstipp für heute
21.00 Uhr – Tanzabend mit dem Duo „Anna & Simon“

 

Unser Veranstaltungstipp für morgen
21.00 Uhr – Wir stellen ihnen die Geheimrezeptur des Haus- Cocktails “Strandhotel 1886” in einer gemütlichen Barrunde vor. Lassen sie sich inspirieren.
(Treffpunkt : Bar)

 

Unser Bartipp
Moulin Rouge (Rotwein, Apricot Brandy,Orangensaft) für 3,50 €

 

Gottesdienste am Sonntag
Katholische Kirchengemeinde „Stella Maris“ Heringsdorf: 09.00 Uhr
Evangelische Kirche Heringsdorf: 10.00 Uhr 

 

Unser Usedomer Inselwetter
Am Vormittag scheint bei  13 Grad  häufig die Sonne, nachmittags ist es dann heiter bis wolkig bei etwa 18 Grad.

Der Amarant

Gartenamarant
Gartenamarant


Amarant wird seit vielen tausend Jahren in Amerika als Heilpflanze und als eine Art Getreide genutzt. In Europa geht die Nutzung bis in die Steinzeit zurück, es wurden aber nur die Blätter für die Ernährung genutzt. Die Inkas und Azteken ernährten sich überwiegend von Amarant-Samen, der Fleisch fast vollständig ersetzen konnte. Die spanischen Eroberer verboten den Amarant, weil sie die heilige Pflanze der Bevölkerung war. Die Folge war eine große Hungersnot mit über 10 Millionen Toten. Die roten Farbstoffe wurden zum Färben genutzt. In den letzten 30 Jahren wurde der Amarant neu als wertvolles Heil- und Lebensmittel neu entdeckt und wird landwirtschaftlich angebaut. Amarant-Produkte gibt es in vielen Bioläden. Auch auf unserem Frühstücksbuffet können Sie Amarant finden: Probieren Sie doch einmal unser Bio-Müsli!

 

Unsere Morgenpost finden Sie auch unter
www.strandhotel-heringsdorf.de
strandhotel.wordpress.com

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s