Morgenpost im Strandhotel Heringsdorf vom 4. Oktober 2008

Unser Veranstaltungstipp für morgen
16.00 Uhr – Podium junge Musik
Die Cellisten Li Ruodi (China) und Alexey Shestiperov (St. Petersburg), beide Studenten an der Hochschule für Musik und Theater in Rostock, werden ein Crossover-Programm bringen, das Kompositionen von der Barock-Musik bis zum Tango umfasst. In dem moderierten Konzert erfährt das Publikum einiges über die beruflichen Pläne der Studenten und über den historischen Hintergrund der Musik. Das Strandhotel Heringsdorf will mit dieser kleinen Klassik-Reihe jungen Musikern eine Auftrittsmöglichkeit geben und das kulturelle Angebot für die Gäste des Hauses und der Insel erweitern. Eintritt ist frei.

Unser Fitnesstipp für morgen
16.30 Uhr – Autogenes Training
Treffpunkt im Wintergarten-Ruheraum (mit Voranmeldung, max. 5 Personen)

 

Unser Veranstaltungstipp für heute 
20.30 Uhr – Tanzabend in unserem Restaurant

 

Unser Bartipp
Moulin Rouge (Rotwein, Apricot Brandy,Orangensaft) für 3,50 €

 

Unser Usedomer Inselwetter
Der heutige Tag beginnt bewölkt. Gegen Nachmittag kann es immer wieder zu Regenschauern kommen. Die Höchsttemperaturen erreichen max. 10 Grad.

Unser Ausflugstipp 
Ideal für einen Regentag: Der Besuch des Museums für Regionalgeschichte
Im Steintor, 17389 Anklam, Schulstraße 1
Di – Fr 10-17 Uhr , Sa/So 14-17 Uhr

Seit 1989 befindet sich das stadtgeschichtliche Museum im einzigen noch erhalten gebliebenen Stadttor (Gotik, um 1435, 32 Meter). Früher war hier das Stadtgefängnis. Auf fünf Etagen alles von der Ur- und Frühgeschichte bis 1949 (u.a. Slawenzeit, Hanse, Schweden- und Preußenzeit). Bemerkenswert ist das Richtschwert von 1694 und ein Münzschatz (16./17. Jhdt., ca. 3000 Einzelteile). Besichtigen Sie auch die Pommern-Bibliothek und das Stadtarchiv (nach Absprache).

 

Historisches
Die Landschaft Usedoms
… verdankt ihre heutige Oberflächenform im Wesentlichen dem Eiszeitalter (Pleistozän) und der Nacheiszeit (Holozän). Weite Teile des Tieflandes wurden überschwemmt, nur die End- und Grundmoränenkuppen der ehemaligen Gletscher ragten aus dem Meer. Aus solchen Kuppen bestanden die 3 Inselkerne Usedoms, die durch Verlandung und Versandung nach und nach miteinander verbunden wurden. Wind und Wasser verändern unaufhörlich Küstenverlauf und Landschaft. Küsten-parallele Strömungen tragen Sand ab und spülen ihn an anderen Stellen wieder an. Diesen Prozessen verdankt Usedom seinen überwiegend steinfreien, breiten Sandstrand. Ohne das Eingreifen des Menschen böte sich heute sicherlich ein anderes Bild der Insel. Umfangreiche Küstenschutzmaßnahmen sollen verhindern, dass sich solche Katastrophen wie 1872 und 1874 wiederholen, als Sturmhochwasser die Insel zwischen Koserow und Zempin überfluteten und das Vorwerk Damerow zerstörten.

Gottesdienste am Sonntag
Katholische Kirchengemeinde „Stella Maris“ Heringsdorf: Sonntag um 09.00 Uhr
Evangelische Kirche Heringsdorf: Sonntag um 10.00 Uhr

 

Unsere Morgenpost finden Sie auch unter
www.strandhotel-heringsdorf.de
strandhotel.wordpress.com

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s