Käseangebot im Strandhotel Heringsdorf

Das Strandhotel Heringsdorf verfügt  über ein breites Bio-Käseangebot. Einige der verschiedenen Käsesorten möchten wir Ihnen hier etwas näher vorstellen.

Bio-Käseangebot im Strandhotel Heringsdorf

Bio-Käseangebot im Strandhotel Heringsdorf

1. Deichkäse

Ist halbfester Schnittkäse, ohne Milcheiweiß (Laktose) mit spezielle Naturrinde die laufend gepflegt wird. Er verfügt über  nussiges Aroma. Dieser Käse reift 10-14 Wochen  und besitzt 50% Fett. Hergestellt wird der Deichkäse in  Nordwestdeutschland.

2. Fabro

Der Fabro ist einhalbfester Kuhmilchkäse ausschließlich aus warmer Morgenmilch hergestellt. Er wird mit zunehmender Reife pikanter und weicher. Die Reifezeit beträgt 3- 4 Wochen und es bilden sich während dieser Zeit weiße Schimmelkulturen (50% Fett). Nordwestdeutschland ist auch bei diesem Käse der Herstellungsort.

3. Camembert

Der Camembert ist ein Rohmilch-Käse und wird in der Normandie hergestellt. Die Reifezeit beträgt ca.  3 Wochen und er weißt einen vollaromatischen Geschmack auf  (45% Fett).

4. Usedomer Jung

Dies ist ein Rohmilchkäse der aus Kuhmilch hergestellt wird (48% Fett). Seine Reifezeit beträgt 4 Wochen und er wird produziert auf der Insel Usedom.

5. Le Comte

Ist ein reifer Hartkäse aus Kuhmilch, welcher aus dem Hochjura(Frankreich) stammt. Der Käse ist min. 4 Monate gereift und besitzt 45% Fett. Er hat einen fruchtigen Geschmack.

Wissenswertes

Weichkäse: Ist Käse, mit Wasseranteil zwischen 50 und 60 Prozent liegt. Weichkäse darf aus pasteurisierter (erhitzter) Milch und aus Rohmilch hergestellt werden. Die Reifung des Weichkäses verläuft von außen nach innen. Bei höherer Temperatur läuft die Reifung schneller ab. Je reifer der Käse ist, desto mehr erlangt er die typische cremig-weiche Konsistenz. Meist zeigen sie erst mit zunehmender Reife eine weiche Konsistenz. Die Oberfläche von Weichkäse wird häufig mit einer Pilzkultur behandelt. Diese führt meist zur Bildung einer typischen weißen Schimmelschicht.

Hartkäse: Hat eine Trockenmasse von mindestens 60% liegt. Hartkäse hat die längste Reifezeit aller Käsesorten – sie liegt, je nach Sorte, zwischen drei Monaten bis über drei Jahre. Er hat daher einen kräftigen Geschmack und sein Aroma ist sehr intensiv. Viele Hartkäse werden während des Reifeprozesses mehrmals mit Salz abgerieben oder abgebürstet. Das Salz entzieht der Oberfläche Feuchtigkeit. So entsteht die sogenannte Rinde.

Schnittkäse: Als Schnittkäse werden Käsesorten bezeichnet, die sich gut in Scheiben schneiden lassen. Die Reifezeit der meisten Schnittkäse liegt zwischen vier und sechs Wochen. Ihre Konsistenz ist überwiegend geschmeidig bis fest, und ihre Geschmacksvielfalt reicht von mild bis kräftig. Schnittkäse reifen nicht so lange wie Hartkäse. Durch ihre kürzere Reifezeit enthalten sie mehr Wasser als Hartkäse, was sie weicher und leichter schneidbar als diese macht.

Rohmilchkäse: Wird aus unerhitzter, reiner Milch hergestellt und ist entsprechend anfällig für Erreger jeder Art. Er hat ein eigenes, frisches und unverfälschtes Aroma. Schwangere sollten Rohmilchkäse nicht essen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s