Morgenpost im Strandhotel Heringsdorf vom 7. Oktober 2008

Historisches  Das Badegeschehen um 1800 Nachdem bei einem Badepolizeidiener ein Badebilett gekauft wurde, meldete man sich beim Bademeister bzw. Saluppenführer. Nach entsprechender Wartezeit bestieg man das am Strand festgemachte Segelboot. Danach wurde etwas hinaufgefahren und das Boot fest verankert. Hinter geschlossenen Gardinen entkleidete man sich, dann ging es über eine Treppe hinab in einen Holzkasten,…

Spiegel-Online: Verkehrte Welt auf Usedom

  Spiegel-Online berichtet am 4. September über eine ungewöhnliche Sehenswürdigkeit auf der Insel Usedom: „Über dem Kopf schweben Schreibtisch, Bett und Stuhl, sogar das Klo hängt von der Decke: Polnische Bauherren haben auf Usedom ein Kopfüber-Haus errichtet. Jeder kann vorbeischauen. Hier ist alles verkehrt herum und schräg – nur fließendes Wasser gibt es nicht…“ Den…